Asphaltthermocontainer/-mulden

Artikel vom 22. Februar 2021
Straßenunterhaltungs maschinen

CMT Asphaltmodule auf Abrollrahmen mit SBS-Sicherheitsbediensystem (Bild: amtec-abt).

Die amtec abt GmbH fährt schwere Geschütze auf: Neben Abrollmulden und Kipperaufbauten rüstet amtec jetzt auch die Baureihe Thermocontainer 4D ausschließlich mit Hardox Innenmulden und dem deutlich verbesserten und zertifizierten Isoliersystem mit Kondensat- und Korrosionsschutz aus. In der Praxis bedeutet das, dass nach langen Transportwegen oder längeren Standzeiten mit Mulden und Containern von amtec deutlich höhere Asphalttemperaturen bei der Entnahme an der Baustelle gewährleistet werden können. Eine wichtige Voraussetzung, um das Einbaugut dann auch entsprechend den Erwartungen ausreichend verdichten zu können. Ein Messbeispiel aus der Temperaturüberwachung an einer Großbaustelle auf der Autobahn A1 bei Saarbrücken bestätigte, dass im Vergleich zu allen beteiligten Fahrzeugen, mit der amtec-Thermomulde das Mischgut  mit 18° bis 20° C mehr Temperatur am Fertiger übergeben wurde. Wenn man nun davon ausgeht, dass im kommunalen Reparaturbereich vor allem bei Handentnahmen von Kleinmengen das Mischgut noch viel länger auf Temperatur gehalten werden muss, ist das neue Isolierkonzept auch für die Kommunen letztendlich ein deutlicher Qualitätsgewinn beim Asphalteinbau. Besonders beachtenswert bei den amtec Thermocontainern ist auch das SBS Sicherheitsbediensystem. Unfälle beim manuellen Entladen von Heißasphalt durch versehentliches Öffnen von Hakenverriegelungen an Asphaltmulden führen immer wieder zu Personenschäden im Schüttbereich. Das SBS-Sicherheitsbediensystem von amtec gewährleistet, dass Heckklappen und Schieber immer außerhalb des Schüttbereichs bedient werden können. Doppelt gesicherte Verriegelungen schließen zusätzlich Fehlbedienungen aus. Bei dem  neuen Bedienkonzept muss demnach kein Mitarbeiter beim Entladevorgang im Schüttbereich hinter dem Fahrzeug stehen, und dies kommt der Sicherheit für die Mitarbeiter sehr entgegen. Ergänzend zur Thematik Asphaltkleinsanierungen bietet sich der amtec Seitenverteiler an. Dieses kostengünstige Anbaugerät vereinfacht die aufwendige Beschickung von Kleinflächen, Rohrgräben oder Gehwegsneubauten. Damit erspart man sich das mühsame Beschicken des Einbauortes mit Schubkarren oder Laderschaufeln.

Verschluss eines Kabelgrabens mithilfe des Asphal-Seitenverstellers von amtec-abt (Bild: amtec-abt).

Dank der zwei Auslässe am Heck der amtec-Asphaltcontainer kann der Seitenverteiler direkt befüllt werden. Mit dem Gerät wird dann wie mit einem herkömmlichen Kleinfertiger der Asphalt verteilt und abgezogen werden. Durch eine zusätzliche Seitenverschiebung von bis zu 160 cm wird der Seitenfertiger dazu vom Trägerfahrzeug neben der Fahrspur geführt. Das bedeutet in der Praxis weniger Personal an der Baustelle, präzise Verteilung und ein enormer Zeitvorteil im Einbau von Heißasphalt. Ein wichtiger Zusatznutzen für den Anwender ist, dass ebenso Bankett neben der Fahrspur eingebaut werden kann.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
URACA GmbH & Co. KG
Sirchinger Str. 15
D-72574 Bad Urach
07125 133-0
info@uraca.de
www.uraca.de
Firmenprofil ansehen