Raupenhäcksler

Artikel vom 12. April 2020
Forsttechnik, Baumpflege und Waldarbeit

Mit dem Sure-Trak-System beweist sich der Hersteller erneut als innovativer Entwickler und verpasst dem beliebten Raupenhäcksler ein entscheidendes Mehr an Sicherheit. Mit zwei voneinander unabhängig steuerbaren, selbst nivellierenden und einzeln schwenkbaren Kettenschiffen meistert der Sure-Trak 19-28 jetzt noch unwegsameres Gelände. Diese Innovation war der Fachjury der demopark unlängst die Silbermedaille 2019 für beachtenswerte Weiterentwicklungen wert. Im Einsatz für Galabau-Betriebe, Straßenmeistereien oder bei der Energie- und Bahntrassenpflege erklimmt der Sure-Trak 19-28 nahezu jeden Einsatzort. Der wassergekühlte 4-Zylinder-Motor von Kubota bringt mit 37 kW die nötige Power für den 2-Tonner auf und positioniert den Häcksler auf Hanglagen mit bis zu 35° Seitenneigung. Dabei bleibt er stets optimal mit Öl und Kraftstoff versorgt. Bei besonders steilem Gelände kann der Bediener die Maschine um zusätzliche 15° korrigieren: Die doppelten Hydraulikzylinder regeln die Kettenschiffe und garantieren dem Sure-Trak 19-28 eine höhere Standfestigkeit. Der Maschinenführer hält dabei ganz locker die Balance: Schließlich liegt der Kippwinkel bei beachtlichen 62°. Sind beide Raupen voll hochgefahren, meistert der Häcksler mit 63 cm Bodenfreiheit hohe Baumstümpfe und andere Hindernisse. Gesteuert wird der geländegängige Häcksler intuitiv über zwei Bedienhebel. Der QuadTrak 160 ist für sich genommen ein standfester Wendehals. In Kombination mit dem optional erhältlichen Spezialanhänger entpuppt er sich als vielseitige Allzweckmaschine. Als Raupensystem verfügt der QuadTrak über zahlreiche Vorteile: Mit bis zu 274 mm Bodenfreiheit bahnt er sich seinen Weg durch jedes Gelände. Die Gewichtsbelastung von nur 1000 kg übersteht selbst eine feuchte Grasnarbe unbeschadet. Die eigens von Greenmech entwickelte Tiltfunktion richtet den Häcksler am Hang waagrecht aus und gleicht bis zu 30° Seitenneigung aus. Dem Baumpfleger gibt dies sicheren Stand am Hang bei einer weiterhin bequemen Arbeitshaltung. Bis zu einem Stammdurchmesser von 160 mm zieht die Walze ein. Gibt man z. B. Baumschößlinge direkt ein, braucht man durch den kraftvollen Grip kein Ausschlagen der Äste zu fürchten. Wie die Besucher der demopark sich am Stand überzeugen konnten, dauert das Auffahren auf den Hänger keine Minute. Und ruck,zuck hat man einen Anhängerhäcksler. Und das, ohne einen einzigen Gurt festzuzurren.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie