Lkw-Aufbaukehrmaschinen

Artikel vom 18. April 2020
LkwAufbaukehrmaschinen

Der leistungsstarke OptiFant 8000 ermöglicht eine große Reichweite für anspruchsvolle Dauereinsätze (Bucher Municipal).

Die Baureihe der Bucher Municipal-Großkehrfahrzeuge reicht vom kompakten 5-m³-Modell CityFant 5000 über das erfolgreiche 6,5-m³-Modell CityFant 6000 bis zur schwer belastbaren 8-m³-Kehrmaschine OptiFant 8000. Zuletzt stellte Bucher Municipal den Typ CityFant 6000 SH-A (6,5 m³ Behälterinhalt) unter anderem mit einem leistungsfähigen und komfortablen Fahrantriebskonzept mit vollautomatischem Allison-Getriebe vor. Für sein Flaggschiff, den Bucher OptiFant 8000 (8 m³), bietet Bucher Municipal eine neue, vollintegrierte Lösung zur Flächenabsaugung an. In Kombination mit einem der wahlweise 1000 bzw. 2000 l fassenden Zusatzwassertanks ermöglicht der OptiFant 8000 mit Flächenabsaugung eine effiziente Flächenreinigung bei härtesten Baustelleneinsätzen.

Mit dem kompakten CityFant 5000 (2800 kg Nutzlast) beginnt die Baureihe der Bucher-Municipal-Großkehrfahrzeuge.

Mit dem kompakten 5-m³-Modell CityFant 5000 beginnt die Baureihe der Großkehrfahrzeuge für lange Einsätze und hohe Anforderungen. Schwere Aufgaben auf stark verschmutzten kommunalen Straßen bewältigt dieses Kehrfahrzeug mühelos. Dank seiner hohen Saugleistung bei niedrigen Lärmwerten sind Einsätze zu jeder Tageszeit möglich. Durch die Verwendung erprobter Materialien und Komponenten sowie durch eine hochwertige Verarbeitung sind die sprichwörtliche Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer der Maschinen weiter gewährleistet.
Hinsichtlich Anwendungsfreundlichkeit, Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit wurde der CityFant 6000 unter Berücksichtigung der relevanten und aktuellen gesetzlichen Richtlinien, Normen und Emissionsvorgaben konzipiert. Hohe Saugleistung bei geringer Geräuschentwicklung, eine robuste Bauweise, hohe Wirtschaftlichkeit, Service- und Wartungsfreundlichkeit sowie eine für Bucher Municipal-Kehrmaschinen typische Zuverlässigkeit sind die charakteristischen Merkmale dieser neuen Generation von Großkehrfahrzeugen. Je nach Kundenwunsch und Einsatzanforderung kann der Antrieb des Kehraufbaus über einen separaten Antriebsmotor oder mittels hydraulischer Leistungsübertragung per Nebenabtrieb vom Fahrgestellmotor aus erfolgen. Serienmäßig ist der CityFant 6000 mit einem leistungsstarken, wassergekühlten John Deere-Dieselmotor mit Turboaufladung und einer Nennleistung von 63 kW/85 PS ausgestattet. Optional kann auch ein 86 kW starker John Deere-Motor geordert werden. Alternativ sind für den Antrieb des Kehraufbaus weiterhin Mercedes-Benz Dieselmotoren lieferbar, wahlweise mit 75 oder 90 kW. Sofern der Antrieb nicht über einen Aufbaumotor, sondern über den Fahrgestellmotor erfolgen soll, stehen dem Kunden eine vollhydraulische (hydrostatische) oder semihydraulische Variante wahlweise zur Verfügung. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6. Der serienmäßig integrierte Kraftstofftank für den Aufbaumotor mit 150 l Inhalt gewährleistet lange, unterbrechungsfreie Kehreinsätze und erhöht somit die Wirtschaftlichkeit der Kehrmaschine. Zudem wird der Montageaufwand für den Kehraufbau auf handelsübliche Fahrgestelle verringert. Im normalen Kehrbetrieb erreicht der CityFant 6000 eine Kehrbreite von bis zu 2300 mm. Die Tellerbesen mit 700 mm Durchmesser sind unabhängig voneinander pneumatisch steuerbar. Bei Ausstattung mit beidseitigen Kehraggregaten ist auch ein simultaner Kehrbetrieb möglich. Die Drehzahlen der Teller- und des Zubringerbesens lassen sich stufenlos einstellen, um eine optimale Reinigung bei unterschiedlichen Verschmutzungsgraden sicherzustellen. Der Saugmund kann optional mit einer Grobschmutzklappe für die Aufnahme von Laub oder größeren Gegenständen ausgerüstet werden. Der flexible Saugschlauch mit einem Durchmesser von 250 mm ermöglicht zudem auch die problemlose Aufnahme größerer Gegenstände wie PET-Flaschen. Der Kehrgutbehälter hat ein Bruttovolumen von sechs m³ entsprechend EN 15429-1. Er ist aus korrosionsbeständigem Chromstahl gefertigt – mit Ausnahme des Behälterbodens, der serienmäßig aus 3 mm dickem rostfreiem Stahl 1.4301 (V2A) besteht. Die großdimensionierte Heckklappe erlaubt bei einem maximalen Öffnungswinkel von 120° eine vollständige und schnelle Entleerung des Kehrgutes. Das Kippen erfolgt aus dem Fahrerhaus heraus oder mittels einer Fernbedienung, so dass der Fahrer sich nicht im unmittelbaren Gefahrenbereich des Kippvorgangs aufhalten muss. Herzstück des zur Staubbindung erforderlichen Wassersystems ist der voluminöse, 1900 l große Wassertank, welcher ebenfalls (serienmäßig) aus korrosionsbeständigem Chromstahl besteht. Eine im Kehrgutbehälter integrierte optional lieferbare Wasserrückgewinnung ermöglicht eine noch bessere Ausnutzung des Wasservorrats. Sie bewirkt ein umweltfreundliches Wasserrecycling und reduziert somit die Kehrgutmenge. Das wesentlich trockenere Kehrgut kann zudem einfacher entsorgt werden. Lange unterbrechungsfreie Einsätze auf stark verschmutzten Straßen meistert der CityFant 6000 daher problemlos. Das Wassersystem lässt sich aber noch erweitern: Eine zusätzliche Düsenleiste vorn, eine 100-bar-Hochdruckwaschanlage oder eine Zusatzbedüsung zur Erreichung der PM 10-Feinstaubbindung sind auf Wunsch werksseitig lieferbar. Die Steuerung des Kehrfahrzeugs erfolgt über das neue PSS (Power-Sweep-System) mit einem vollkommen neu gestalteten Schaltpult. Wichtige Steuerungsfunktionen während des Kehrbetriebes werden über eine zusätzliche Schaltbox mit Joystick an der rechten Fahrertür bedient. Das System umfasst eine zentrale Bedieneinheit mit einem großen Farb-Flachbildmonitor zur Überwachung der Maschine sowie auch zur Steuerung zusätzlicher Funktionen. Umfangreiche Anzeigen der Betriebszustände lassen sich hierdurch genau und rasch ablesen. Die ergonomische Anordnung der Bedienelemente stellt einen schnellen Zugriff auf alle Kehrfunktionen sicher und gewährleistet ermüdungsfreies Arbeiten auch bei langen Arbeitseinsätzen. Die Wasserversorgung wird mit elektromagnetischen Ventilen geschaltet. Dadurch wird die Fahrerkabine wasserfrei gehalten. Optional kann die Wasserregulierung auch in herkömmlicher Weise über mechanische Ventile im Fahrerhaus erfolgen. Ein breites Spektrum an Zubehör und Optionen bietet Lösungen für unterschiedlichste Kehreinsätze. Der CityFant 6000 ist dadurch ein vielseitiger und außerordentlich wirtschaftlicher Allrounder. Sonderausrüstungen wie Wechselaufbauten oder zur Schienenreinigung sind ebenfalls lieferbar. Da für unterschiedliche Aufgaben auch verschiedene Anforderungen an die Trägerfahrzeuge gestellt werden, können für den CityFant 6000 die aktuellen Fahrgestelle vieler Hersteller eingesetzt werden. Der OptiFant 8000 ist der »Schwerarbeiter« in der Bucher Municipal-Kehrflotte. Das serienmäßig hoch motorisierte Fahrzeug entwickelt eine enorme Kehrleistung. Zusammen mit dem großvolumigen Kehrgutbehälter und Frischwassertank ermöglicht der OptiFant 8000 eine große Reichweite bei anspruchsvollen Dauereinsätzen im Straßenbau, auf Autobahnen oder im Kommunaldienst.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie