Abfallsammelaufbauten

Artikel vom 11. Mai 2020
Aufbauten und Systeme für die Abfallsammlung

Die Faun-Gruppe konzentrierte sich zur IFAT 2018 auf drei Hauptthemen. Digitale Lösungen für die Entsorgunsglogistik und Straßenreinigung, alternative Antriebe und die neuen Faun- Lifter für Abfallsammelfahrzeuge. Zahlreiche Produktverbesserungen zur Effizienzsteigerung runden das Messeangebot ab. Ein wichtiges, brandaktuelles Thema ist die Emissionsreduzierung bei Kommunal-Fahrzeugen. Faun zeigte in München gleich zwei Lösungen mit alternativen Antrieben, die einen wertvollen Beitrag zu einer verbesserten Umweltbilanz in belasteten Städten und Ballungsgebieten leisten und die Entsorgung von morgen einläuten. Erstmals präsentiert Faun in Kooperation mit Volvo ein emissionsfreies Fahrzeug aus der Großserie. Volvo liefert mit dem FE electric das erste Batterie-Elektrische Fahrgestell und Faun den elektrischen E-Rotopress. In Hamburg feierte dieses Fahrzeug am 8. Mai 2018 Weltpremiere und ist seit Herbst 2018 bei der Stadtreinigung Hamburg in Einsatz. Der Verkaufsstart in Europa ist ab 2019 geplant. Die skalierbare Batteriekapazität wird genutzt, um leise und emissionsfrei zu fahren und den Aufbau anzutreiben. Das Müllfahrzeug wird von zwei Elektromotoren mit 370 kW Maximalleistung (260 kW Dauerleistung) und einem Volvo-Zweiganggetriebe angetrieben. Zur Energiespeicherung werden Lithium-Ionen-Batterien verwendet.
Unter dem Namen Bluewpower stellte Faun ein neuartiges Konzept vor: Ein Müllfahrzeug und eine Kehrmaschine mit Brennstoffzellen- und Batterie-Antrieb. Bluepower ist ein selbst entwickelter, elektrischer Antrieb, der zur Reichweitensteigerung Wasserstoffbrennstoffzellen- und Batterie-Technologie miteinander kombiniert. Das Faun Bluepower-Konzept ist die stringente Weiterentwicklung der seit 2006 gesammelten Erfahrungen mit dem Faun Dualpower und soll 2019 in die Testphase gehen. Bei der Hausmüllsammlung wird ein Fahrzeug sehr häufig gestoppt. Dies kann in dicht besiedelten Gebieten alle paar Meter sein. Mit konventionellen Fahrgestellen geht dabei viel Bremsenergie verloren und es entsteht Feinstaub beim Bremsvorgang. Die beiden, von Faun präsentierten Fahrzeuge, werden elektrisch angetrieben und elektrisch gebremst. So kann ein Großteil der Bremsenergie in den Batterien gespeichert und zur Beschleunigung genutzt werden. Dadurch benötigt das Fahrzeug bis zu 40 % weniger Energie, ist CO2-, NOx-frei und pustet weniger Feinstaub in die Luft. Auch der Lärm eines herkömmlichen Müllfahrzeugs gehört damit der Vergangenheit an.

Faun setzt gemeinsam mit der KOCO solutions AG konsequent auf neue Möglichkeiten der Digitalisierung. Ziel ist, im Interesse der Kunden, die Effizienz zu steigern und damit Umweltbelastungen sowie Kosten zu reduzieren. Das speziell auf Abfallsammelfahrzeuge und Kehrmaschinen abgestimmte Telematiksystem KOCO connect stellt unter anderem die Kommunikation zwischen Abfallsammelfahrzeug und Abfallsammelbehälter mittels Füllstandssensoren her. Diese intelligente Fahrzeugkommunikation ermöglicht, dass das Fahrzeug nur die Behälter anfährt, die geleert werden müssen. Das reduziert die Fahrstrecken, erhöht die Effizienz und entlastet die Umwelt. Faun-Fahrzeuge sind zukünftig ab Werk für die Nutzung desSystems KOCO connect vorbereitet. Das System wird in die Fahrzeugsteuerung integriert. Dadurch lassen sich Touren besser planen und Stillstandzeiten für Wartungen oder Reparaturen minimieren. Ein weiteres Digitalisierungs-Highlight ist das Faun Online-Support-Portal. Bestandteile sind ein Online-Shop für Ersatzteile und ein Online-Schulungsportal für Abfallsammelfahrzeuge, gefüllt mit Wissen vom Hersteller. Um schnelle Hilfe drehte es sich bei den Testeinsätzen von Ersatzteil-Erkennung und Visual Support. Zur IFAT wurde erstmals ein Tool zur Ersatzteil-Identifizierung vorgestellt. Ersatzteile werden anhand von Kundenfotos erkannt und im Online-Shop wird die Verfügbarkeit angezeigt. Das spart Zeit für aufwändige Recherchen und sorgt für eine schnelle Ersatzteilverfügbarkeit. Mit Visual Support können Kunden den Faun-Technikern Probleme bei Wartung und Reparatur per Videobrille direkt vor Augen führen. Die Techniker werden zeitgleich angeleitet und bekommen schnell Hilfe, egal wo sie sich befinden. Erstmals präsentierte Faun in Deutschland ein eigenes Produktsegment – Lifter für Hecklader. Dabei sind die langjährigen Erfahrungen aus der Ecotec-Gruppe eingeflossen undFaun bietet dadurch bewährte sowie ausgereifte Technik an. Mit dem Skylift wurde erstmals ein integrierter High-Level Automatik-Lifter gezeigt, mit einem Gewicht von nur 590 kg. Der Skylift ist ein über DIN-Rahmen befestigter, wechselbarer High-Level Automatik-Lifter. Der Barlift ist ein Low-Level-Lifter für den gemischten Einsatz bei Behältern und für Handbeladung geeignet. Ein modernes Design sowie integrierte Kamerasysteme und Leuchten zeichnet die Lifter aus. Mit dieser Strategie werden Aufbau und Lifter aus einer Hand angeboten. Für denKunden bedeutet dies ein Service-Termin für Aufbau und Lifter und weniger Stillstandzeiten.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Schelling Nutzfahrzeuge GmbH
Westerburger Weg 26
D-26203 Wardenburg
04407 7176-0
verkauf@schelling-nfz.de
www.schelling-nfz.de
Firmenprofil ansehen