Leichtlastwagen

Artikel vom 21. Januar 2021
Lastwagen

Der leichte Lkw Renault Maxity erreicht eine maximale Nutzlast von 2680 kg.

Bei der Entwicklung seiner neuen Baureihe Renault D2 und für den mittelschweren Kommunaleinsatz und für den Verteilerverkehr stützte sich Renault Trucks auf sein Know-how und seine Kenntnis der Branche Verteilerverkehr und Umwelttechnik. Renault Trucks bietet sechs Modelle im Rahmen der neuen Baureihe: den Renault Trucks D Cab 2 m (von 3,5 t bis 7,5 t), den Renault Maxity (von 3,5 t bis 4,5 t) und den Renault Master (von 2,8 t bis 4,5 t), den Renault Trucks D Cab 2,1 m (von 10 t bis 18 t), den Renault Trucks D Wide (von 16 t bis 26 t) sowie den Renault Trucks D Access (von 18 t bis 26 t). Der als 3,5- und 4,5-Tonner erhältliche Renault Maxity ist ab sofort in den Motorisierungen DTI 3 mit 130 oder 150 PS in der Abgasnorm Euro 6 verfügbar. Als Stadtfahrzeug schlechthin kommt der Maxity mit seinem Frontlenker-Fahrerhaus, das einen kleinen Wenderadius von 4,80 m ermöglicht, und der geringen Spurweite von 1573 mm überall durch. Aufgrund seiner kompakten Bauweise in Verbindung mit einer hervorragenden Nutzlast ist der Renault Maxity bestens geeignet für den Einsatz im Lieferverkehr, für den Baustofftransport, für Pannendienste, als Hebebühne oder auch als Kleinmüllfahrzeug. Zur Optimierung der Nutzlast hat Renault Trucks den Maxity Euro 6 mit neuen Federblättern hinten ausgerüstet. Für zusätzliche Gewichtseinsparung kann optional das Reserverad durch ein Reifenreparaturset und die Doppelsitzbank durch einen Einzelbeifahrersitz ersetzt werden. Damit erreicht der Maxity eine maximale Nutzlast von 2681 kg. Die Baureihe D von Renault Trucks verwendet die neuen Euro-6-Motorisierungen mit einer Sechszylinder- (DTI 8), einer Vierzylinder- (DTI 5) und einer Zweizylinderversion. Der Vierzylindermotor in der Version 240 PS ist der marktweit leistungsstärkste Motor seiner Kategorie. Um den verschiedenen Bedürfnissen der Branche Verteilerverkehr und Umwelttechnik Rechnung zu tragen, bietet Renault Trucks ein vielfältiges Programm von Fahrgestellen und Aufbaumöglichkeiten mit spezifischen Modellen. Renault Trucks bietet serienmäßig beim D Cab 2,1 m automatisierte Getriebe an. Für Kunden, die ihre Betriebskosten weiter reduzieren wollen, können der D und der D Wide zusammen mit dem Optifuel-Programm erworben werden. Durch die Kombination des Fahrzeugs mit der Optifuel Infomax-Software für eine Verbrauchsüberwachung und -analyse sowie dem von Renault Trucks entwickelten Fahrertraining für eine rationelle Fahrweise kann die Kraftstoffersparnis für die gesamte Flotte bis zu 15 % erreichen. Beim Leicht-Lkw-Verkehr, wo die unterschiedlichsten Branchen vertreten sind, muss der Lkw den Anforderungen des Kunden genau entsprechen. Deshalb bietet Renault Trucks über hundert Fahrzeugvarianten an, deren Vorrüstungen die Arbeit der Aufbauhersteller erleichtern. Für bestimmte Branchen mit sehr spezifischen Anforderungen bietet Renault Trucks geeignete Spezialfahrzeugkonfigurationen an: Müllfahrzeuge, Kehrfahrzeuge, Löschfahrzeuge, Tankfahrzeuge, um nur die Wichtigsten zu nennen. Die Baureihe D von Renault Trucks wurde überdies dafür ausgelegt, die Zufahrt selbst auf engstem Raum zu erleichtern. Dazu trägt insbesondere der reduzierte Wendekreis bei, der für eine hervorragende Manövrierfähigkeit sorgt, aber auch der kurze vordere Überhang und das kompakte Fahrerhaus. Die Sicherheit des Fahrers ist Renault Trucks ein wichtiges Anliegen, sowohl beim Fahren als auch beim Ein- und Aussteigen. Die Baureihe für den Verteilerverkehr ist seit jeher eine Referenz hinsichtlich ihrer Dynamikeigenschaften, ihres zuverlässigen Bremssystems und der hervorragenden Sichtverhältnisse für den Fahrer. In puncto aktive Sicherheit bietet Renault Trucks serienmäßig eine elektronische Fahrdynamikregelung (ESC), um zu vermeiden, dass der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verliert. Im Einsatzbereich Umwelttechnik bietet Renault Trucks Müllfahrzeuge für sämtliche Versionen der Baureihe sowie die Möglichkeit einer Schneepflug-/Werkzeugträgerplatten-Vorrüstung für Schneeräummaschinen. Die meisten Fahrzeuge im Umweltbereich müssen ein umfangreiches Pflichtenheft erfüllen, insbesondere hinsichtlich der Reduzierung des Schadstoffausstoßes und der Lärmbelastung. Um bestimmten lokalen Umweltanforderungen Genüge zu leisten, bietet der Hersteller Fahrzeuge mit alternativen Antriebsarten an: Erdgas- oder Hybridfahrzeuge (ergänzt vom Maxity Elektro in der Baureihe Transporter). Renault Trucks bietet ein Abgasreinigungssystem (SCR) an, das die Konformität mit der Euro6-Norm herstellt und kraftstoffsparend ist. Die Abgasrückführung (EGR) reduziert Emissionen beim Einsatz des Motors mit niedriger Drehzahl. Die in den Tank integrierte AdBlue-Pumpe mit Druckluftunterstützung sorgt für die AdBlue-Einspritzung durch Zerstäubung und verhindert Kristallisation am Auspuff. In den meisten Fällen erfolgt die Regenerierung des Partikelfilters automatisch und wird dem Fahrer angezeigt, er muss sich um nichts kümmern. Zusätzlich ist im Armaturenbrett eine Verstopfungsanzeige für den Filter vorhanden. So kann der Fahrer bei Bedarf die Regenerierung manuell vorziehen. Um die Filterregenerierung zu starten, genügt ein Tastendruck. Das Abgasreinigungssystem wurde seitlich am Fahrgestellrahmen in einem kompakten Gehäuse untergebracht. Für die Baureihe Renault Trucks D bietet Renault Trucks serienmäßig das automatisierte Getriebe Optitronic an.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie