Schneepflüge

Artikel vom 27. Januar 2021
Schneepflüge

Der zum Patent angemeldete Vario-Schneepflug SVS. In sechs Breiten erhältlich, jeweils in 20-cm-Schritten von 1,4 bis 2,4 m (Stoll Maschinenbau).

Damit Kommunen und Dienstleister gewappnet sind und auch bei großen Schneemengen einen zuverlässigen Winterdienst gewährleisten können, sollte sich rechtzeitig um die Bereitstellung leistungsstarker Winterdienstgeräte gekümmert werden. Stoll Maschinenbau hat mit den Typen SVS und SSS eine neue, technisch ausgereifte Schneepflugserie im Programm, die es Räumdiensten ermöglicht, selbst mit schwierigsten Schneeverhältnissen fertigzuwerden.

Der Vario-Schneepflug SSS.

Der Vario-Schneepflug SVS sowie der SSS als gerade Ausführung des Schneeschilds haben ihren Härtetest im zurückliegenden Winter mit Bravour bestanden und wurden auch im Schulungscenter des ADAC getestet. Der Schneepflugtyp SVS mit Schneeschild in V-Stellung wurde aufgrund einer neuen, einmaligen Technik bereits zum Patent angemeldet. Hier wurde mithilfe einer 3D-Konstruktion eine Lösung entwickelt, die es zwei Federklappen gleichzeitig ermöglicht, einem Hindernis auszuweichen. Marktgängige Schneepflüge können jeweils immer nur mit einer Federklappe auf Widerstände reagieren. Somit besteht die Gefahr einer Beschädigung des Pfluges. Mit dem Vario- Schneepflug von Stoll lässt sich dieses Risiko beim Überfahren eines Hindernisses erheblich reduzieren. Denn die Federklappen des SVS sind so angeordnet, dass sie in allen Stellungen einzeln oder gleichzeitig ausweichen können, ohne sich gegenseitig zu behindern. Weitere Vorteile der neuen Räumgeräte sind die wartungsarme und verwindungsfreie Bauweise mit wenigen Verschleißteilen sowie ihr geräuscharmer Betrieb. Durch die Ausführung mit Niedertemperatur-Gasdruckfedern arbeiten die Schneepflüge sehr leise. Die Gasdruckfedern wirken dabei stoßdämpfend und verhindern Rückschlag und lautes Klappen. Eine neue und wartungsarme Anbaukonstruktion macht Stützräder und Gleitkufen überflüssig. Der gebogene Pflugschar lässt den Schnee gut abrollen. Der Anbau mit tiefliegendem Schubpunkt reduziert den  Verschleiß der Räumleisten und minimiert die Schwingungsgefahr bei hohen Geschwindigkeiten. Die quer pendelnde Aufhängung passt sich in Seiten- und Längswellen optimal den Bodenverhältnissen an. Eine besondere Anlenk-Kinematik mit Neigung über die Waagrechte sorgt für besonders gute Gleiteigenschaft und besten Wirkungsgrad, welcher sich in bis zu 50 % mehr Räumleistung auswirkt. Der Einsatz beider Pflugserien ist bei guten Einsatzbedingungen auf Geschwindigkeiten bis 60 km/h ausgelegt. Die Räumleisten der Pflüge bestehen serienmäßig aus Vulkollan (Stahl- oder Kommunalbesatz auf Wunsch) und werden über zwei druckverstellbare Federklappen geregelt. Die Seitenverstellung der Schneeschilder ist bis zu 30 Grad möglich. Sie erfolgt sowohl beim Typ SSS als auch beim Typ SVS hydraulisch. Hierzu ist ein doppelt wirkender Steuerkreis erforderlich. Die Schneepflüge sind geeignet zum Anbau an handelsübliche Trägerfahrzeuge, Traktoren und Radlader mit Spezialanbauten. Beide Typen von Schneepflügen gibt es in den Breiten 1,40   m, 1,60 m, 1,80 m, 2,0 m, 2,20 m und 2,40 m.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie