Kehraufbauten auf Serienfahrgestellen

Artikel vom 18. Februar 2021
LkwAufbaukehrmaschinen

Die im sächsischen Grimma angesiedelte Faun Viatec GmbH, Tochterunternehmen des europäischen Marktführers von mobiler Entsorgungslogistik, hat sein Kehrfahrzeug-Sortiment weit aufgefächert. Mit dem Vierkubikmeter-Kehrfahrzeug Viajet 4 decken die Sachsen nun auch dieses Marktsegment ab. Die kleine Lkw-Kehrmaschine in der von Faun so genannten City-Klasse ist auf einem Serienfahrgestell mit 2750 mm langem Radstand aufgebaut und wird von Faun als Alternative zu den Kompaktkehrmaschinen gesehen. Der besondere Clou: die Kunden können aus zwei Kehrkonzepten wählen. In der Grundausstattung ist das Fahrzeug saugend aufnehmend mit dem bewährten Faun-Umluftsystem erhältlich. Daneben kann die Variante der mechanischen Aufnahme gewählt werden. Durch den Entfall des Aufbaumotors spart die Kehrmaschine Kraftstoff und arbeitet geräuschärmer. Ein weiterer Pluspunkt ist das zulässige Gesamtgewicht von 7490 kg, das bei herkömmlichen Kompaktkehrmaschinen zwischen 10.000 und 11.000 kg bei gleichem Ladevolumen liegt. Aufgebaut auf ein Standardchassis, ist die »kleine Faun« kostengünstiger in der Unterhaltung als andere Kehrmaschinen der Kompaktklasse; zudem ist das Führen der Viajet 4 mit dem Führerschein der alten Klasse 3 möglich. Die Viajet 4 erreicht eine Maximalgeschwindigkeit von 90 km/h und legt dadurch die Fahrten zwischen den Einsatzorten schnell und zügig zurück. Um den Anforderungen von engen Innenstadtgebieten mit schmalen Straßen gerecht zu werden, verfügt die Viajet 4 über eine Hochentleerung und kann ihren Behälter so in einen bereitgestellten Container entleeren. Die Wartung und Pflege des Kehrfahrzeuges ist einfach; die Pneumatik-Zylinder sind wartungsfreundlich positioniert und der 4 m³ große Schmutzsammelraum besteht komplett aus rostfreiem Material. Das kleine FAUN-Kehrfahrzeug hat ein Leergewicht von 4500 kg und erlaubt eine Zuladung von 3500 kg. Bei einer reinen Rinnsteinreinigung beträgt die Kehrbreite 950 mm, bei einer Rinnsteinreinigung beidseitig mit Walze kann auf einer Breite von 2750 mm gesäubert werden. Großflächiger gekehrt werden kann, wenn frontseitig ein Vorbaubesen (Option) montiert ist: 3200 mm. Als Zubehör stehen unter anderem eine pneumatische Verriegelung der Kehraggregate und eine pneumatische Saugmundanhebung sowie Arbeitsscheinwerfer und eine Handsauganlage zur Verfügung. Der Antrieb des Kehraufbaus kann über das Fahrgestell oder durch die Verwendung eines kompakten und gekapselten Zusatzmotors erfolgen.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie