Kommunale Kehrmaschinen

Artikel vom 2. November 2021
Selbstfahrende Kehrmaschinen

Größte Kehrmaschine der »MC«-Baureihe ist jetzt die »MC 250«, sie macht das Portfolio an Kehraugmaschinen komplett (Bild: Kärcher).

Eine kleine Lücke in dem breit aufgestellten Programm an professionellen Saugkehrmaschinen gab es bei Kärcher. Die neue »MC 250« macht nun das Portfolio komplett – von 0,6 m³ bis 6 m³ Behältervolumen.

Die »MC 250« ist mit 2,2 m³ in etwa in der Mitte angesiedelt. Eine sehr gute Reinigungsleistung, umweltfreundliche Motoren (Euro VI) sowie ein niedriger Feinstaubausstoß (2,5 PM-Klasse) sind mit an Bord. Die Reinigungsleistung profitiert von einer CAD-Simulation zur Optimierung des Luftstroms. So sind feine Staubpartikel oder Sandkörner ebenso wenig ein Problem wie grobe Verschmutzungen. Das Besensystem erlaubt eine individuelle Einzelsteuerung und lässt sich mit zwei bzw. drei Besen sowie Unkrautbesen flexibel nutzen. Ebenfalls integriert sind ein Wasserrecyclingsystem sowie ein separater Tank für das Schmutzwasser. Für die zeitsparende Wartung im Arbeitsalltag sind sämtliche Servicekomponenten über Wartungszugänge einfach zu erreichen, auch der Motor ist dank des zur Seite schwenkbaren Wassertanks direkt zugänglich.

Hohe Manövrierbarkeit

Mit einer Fahrgeschwindigkeit von max. 60 km/h ist die »MC 250« im Expresstempo unterwegs und ohne für andere Verkehrsteilnehmer ein Hindernis im fließenden Verkehr zu sein. Mit der zuschaltbaren Allradlenkung kann auf einer Straße mit zwei Fahrspuren in einem Zug problemlos gewendet werden. Von dieser extremen Wendigkeit profitieren Einsätze vor allem im Innenstadtbereich.

Bedienung und Ergonomie im Fokus

Die großvolumige Doppelsitzkabine bietet einen großzügigen Arbeitsplatz mit angenehmem Raumgefühl auch für große Personen mit entsprechend komfortablem Fußraum. Der Komfortfahrersitz des Premiumherstellers König ist von der Berufsgenossenschaft zertifiziert. Die Maschine mit dem besonders rückenschonenden Arbeitsplatz und Sitzkomfort wie im Lkw wurde von einem unabhängigen Gremium aus Ärzten und Physiotherapeuten mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet. Die  große, geneigte Frontscheibe gibt eine optimale Sicht auf die Arbeitsumgebung und reduziert die Sonneneinstrahlung. Große Schiebefenster auf beiden Seiten, die sich jeweils nach vorne und hinten öffnen lassen, erleichtern das Einstellen der Seitenspiegel sowie das Öffnen von Schranken.

Das in die Lenkradnabe integrierte Zentraldisplay ist ein wichtiger Beitrag zur Arbeitssicherheit. Das ergonomische Bedienpanel bietet ein durchgängiges, selbsterklärendes Bedienkonzept mit leicht verständlichen Symbolen wie der »Eco-Taste«: Mit einem Tastendruck geht die »MC 250« automatisch in Arbeitsposition – das spart Zeit und gibt Sicherheit.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Schelling Nutzfahrzeuge GmbH
Westerburger Weg 26
D-26203 Wardenburg
04407 7176-0
verkauf@schelling-nfz.de
www.schelling-nfz.de
Firmenprofil ansehen