Kanalspülfahrzeuge

Artikel vom 11. Mai 2020
Saug-, Spül- und Spezialfahrzeuge

Der Sauger 3000 brennt nicht nur mineralische und organische Stoffe, sondern ermöglicht mittels Schneckenentleerung eine Entsorgung direkt am Einsatzort in einen Container (WQiedemann enviro tec).

Seit über 40 Jahren ist Wiedemann Wegbereiter in der Entwicklung von umweltbewussten Kanalreinigungsfahrzeugen und setzte bereits schon 1977 mit der Erfindung des ersten Kanalreinigungsfahrzeuges mit Wasserrecycling einen Meilenstein für eine nachhaltige Zukunft. Seitdem werden die Fahrzeuge aus dem Hause Wiedemann den wesentlichen Ansprüchen an Treibstoffeffizienz, Leistungsstärke und Einsparung von Trinkwasser gerecht. Angeführt wird das Produktprogramm dabei vom Super 2000, der mit seinem Zwei-Behälter-System nicht nur für eine optimale Gewichtsverteilung auf allen Achsen sorgt, sondern sich auch durch seine hohe Wirtschaftlichkeit auszeichnet. Mit seinem auf zwei Behältern konzipierten Wasserrecyclingsystem liefert er durch die Anwendung des Sedimentationsverfahrens die höchste Recyclingwasserqualität im Vergleich zu anderen Systemen. Damit wird der Arbeitsalltag effizienter und leistungsfähiger. Denn die kontinuierliche Rückführung des aufbereiteten Wassers in den Spülprozess ermöglicht ein zügiges Arbeiten ohne Unterbrechung – Fahrwege zum Nachtanken von Frischwasser entfallen somit. Egal, wie schwer der Einsatz auch ist, Wiedemann enviro tec bietet in allen Leistungsklassen die richtige Lösung. Speziell für harte Einsätze in verkehrsdichten Großstädten wurde das Hochleistungskanalreinigungsfahrzeug Super 3000 konzipiert. Dank seiner integrierten Trennung von mineralischen und organischen Stoffen ermöglicht dieses Spezialfahrzeug nicht nur die Rückführung von organischen Stoffen in den Kanal, sondern sorgt damit gleichzeitig für eine Reduzierung des Entsorgungsmaterials. Die mineralischen Stoffe können anschließend durch die vorhandene Schneckenentleerung direkt am Einsatzort in einen handelsüblichen Container entleert werden. Das Fahrzeug hält dadurch höchsten ökologischen und ökonomischen Anforderungen stand und erlaubt ein kontinuierliches Arbeiten am Einsatzort. Für eine hohe Leistungsfähigkeit der Fahrzeuge sorgen aber auch die verschiedenen erhältlichen Auslegersysteme.

Mit seinem neuen bis zu 270° schwenkbaren Auslegersystem Spacer bietet der Super 2000 größte Beweglichkeit bei einem Arbeitsradius von 6,7 m (Wiedemann enviro tec).

Gerade für Situationen die mehr Flexibilität erfordern, bietet Wiedemann mit seinen Spezial-Auslegersystemen Spacer und Spectro große Wendigkeit: Der Spectro ist dabei bis zu 360°, und auf Wunsch auch darüber hinaus, schwenkbar. Mit seiner direkt im Schwerpunkt des Fahrzeuges übereinander angeordneten Saug- und Hochdruckhaspel sorgt er für eine optimale Gewichtsverteilung und einen schonenden Auf- und Abtransport des HD-Schlauches dank seinem Dualtec-Transportsystem. Ein zusätzliches Anheben um 25° sowie Absenken um 10° ist mit dem Spectro ebenso möglich. Neu ergänzt der Spacer die Auslegerfamilie optimal im mittleren Segment zwischen 180° und 360°. Verfügbar in drei verschiedenen Ausführungen, punktet der Spacer Front mit einem möglichen Schwenkbereich von bis zu 270° und einem möglichen Arbeitsradius von 6,7 m ab Drehpunkt. Teles-kopierbar um 2400 mm sowie anhebbar und absenkbar vereint er, ebenso wie der Spectro, höchste Beweglichkeit. Die HD-Haspel befindet sich hier zwischen Fahrerhaus und Schlammbehälter. Angeboten wird der Spacer aber auch mit einer HD-Haspel befestigt hinten am Ausleger unter der Variante Spacer Rear, der bis zu 240° schwenkbar ist. Alleinstellungsmerkmal des Spacer Cab ist die Ausrichtung des Auslegers nach vorne, wodurch der Fahrer einen optimalen Arbeitsbereich vor und seitlich von seinem Fahrerhaus erhält. Wie auch der Spacer Rear ist der Spacer Cab auf Wunsch 20° anhebbar und teleskopierbar. Eine einfache und bedienerfreundliche Aufbausteuerung ermöglicht Wiedemann enviro tec mit seinem WIE-Control & Data-net-System, das mit seinen erhältlichen Plug-ins neue digitale Wege zur Erfassung und Dokumentation von Auftragsdaten bietet. Ohne zusätzlichen Papieraufwand kann über weitreichende Plug-ins eine orts- und zeitgenaue Dokumentation der Reinigung erfolgen. Direkt am Einsatzort werden Spül- und Auftragsdaten mit dem Data-Pilot erfasst, gespeichert und verarbeitet und können anschließend über den sogenannten Connect- Pilot für spätere Analysen exportiert werden. Unterstützt durch GPS und WLAN können Geo- und Routen-Daten mit den entsprechenden Auftragsdaten verbunden werden. Weitere Parameter wie die Tagesspülstrecke und Tagesgesamtmeter, können mittels Smart-Track-Meterzählwerk mit dem Move-Pilot-Modul angezeigt werden. Dieses umfasst ebenso mit dem Smart-Speed die Regelung der Spülgeschwindigkeit sowie die Erfassung von Spülbeginn, -dauer und -ende. Abschließend kann das System durch einen Service-Pilot ergänzt werden, der nicht nur auf die nächsten Servicetermine, sondern auch auf Prüf- und Wartungsintervalle mit Checklisten hinweist.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie