Moos- und Wildkrautbeseitigung

Artikel vom 8. Februar 2021
Wildkraut- und Laubbeseitigung

Die Wildkrautbürste agria 8100 ist flexibel einstellbar und gelangt somit auch in die kleinsten Ecken und Kanten.

Die Vorteile der mechanischen Wildkrautbekämpfung mit der Wildkrautbürste agria 8100 liegen auf der Hand: Neben dem direkt nach der Anwendung sichtbaren Arbeitsergebnis kann vor allem auf schädliche Herbizide wie Glyphosat verzichtet werden – ganz im Sinne der Umwelt. Das von einem laufruhigen Profimotor angetriebene Spezialgerät agria 8100 verfügt über einen Fahrantrieb mit je einem Vorwärts­- und einem Rückwärtsgang. Die Entfernung von Wildkraut ist dadurch selbst an Steigungen effektiv möglich. Die Fahrtrichtung der kompakten Maschine lässt sich einfach per Fußhebel umschalten. So braucht der Anwender keine Hand vom höhenverstellbaren Lenkholm zu nehmen und kann die Maschine immer sicher und punktgenau führen. Umfangreiche Verstellmöglichkeiten des Bürstenkopfs garantieren eine schonende Beseitigung von Wildkraut entlang von Kanten, an Mauern und auf Flächen. Für ein problemloses Arbeiten entlang von Kanten kann die Bürste beidseitig geschwenkt werden. Das Ausschleudern von Steinen wird durch den verstellbaren Spritzschutz effektiv verhindert.

Zur Beseitigung von leichtem Wildkraut und Moos hat Agria eine spezielle Moosbürste mit Polyamid-Borsten im Programm (Bilder: Agria-Werke).

Der Anwender hat die Wahl zwischen verschiedenen Bürsten für unterschiedliche Einsatzbedingungen. Egal ob für stark verunkrautete Flächen oder für die Beseitigung von Wildkräutern auf Flächen mit empfindlichen Belägen, es finden sich immer die passenden Bürsten.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie