Baumbewässerung/ Reinigungs- und Gießsysteme

Artikel vom 11. Februar 2021
Maschinen und Geräte für den GaLaBau

Seit über 30 Jahren stellt Bertsche Gießarme für diverse Trägerfahrzeuge her. Im Bild das Modell GA 2012 in Verbindung mit einem Traktor von Massey Ferguson.

Das Bewässern und Gießen von öffentlichem Grün wird in Zeiten zunehmender Trockenheit zu einer Mammutaufgabe. Die Gießarme von Bertsche ermöglichen das Gießen und/oder Bewässern von bodennahen oder aufgehängten Pflanzen direkt und ohne Aussteigen vom Fahrersitz des Trägerfahrzeuges aus. Mittels Adapterplatten können die Arme an alle gängigen kommunalen Fahrzeuge angebaut werden. Die Bedienung erfolgt hydraulisch. Der Gießarm ist ausfahrbar, drehbar und ermöglicht ein punktgenaues Positionieren des Gießkopfes bzw. Wasserstrahles an den Pflanzen. Der Gießkopf ist je nach Gießphilosophie austauschbar. Bis zu einer Höhe von 4,5 m können aufgehängte Pflanzen mit dem nötigen Wasser versorgt werden. Dabei kann die Wasserversorgung über eine vorhandene Pumpe erfolgen. Bertsche bietet auch passende mechanische, hydraulische Wasserpumpenlösungen für den Front- oder Heckanbau an. Lösungen für den Einzelfall werden ebenfalls konzipiert. Der Bertsche-Gießarm wird in den Ausführungen Standard oder Premium, abhängig von der geforderten Gießleistung, angeboten. Die hydraulische Steuerung wird je nach Trägerfahrzeug angeboten. Eine Einhand-Funksteuerung zur kabellosen Bedienung ist ebenfalls möglich.

Mit 2″/50 mm Leitungsquerschnitt ist die Bewässerung mit 200 bis 300 l/min und mehr möglich.

Die Gießarme sind robust konstruiert. Alle Drehachsen sind spielarm wälzgelagert. Der Schwenkbereich ist individuell wählbar. Eine Transportsicherung sichert den Gießarm bei längeren Transportfahrten. Es werden zwei Modellgrößen für kleinere (GA2012) und größere (GA2012XL) Trägerfahrzeuge angeboten. Bertsche-Gießarme sind sehr stabil und für den Langzeitbetrieb ausgelegt.

Den passenden Gieß/Reinigungs-Systemaufbau für Pritschenfahrzeuge aller Art liefert Bertsche ebenfalls.

Eine Kombination mit dem Bertsche-ReiGieFlex-System für Pritschenfahzeuge ist ebenfalls möglich. Dabei handelt es sich um ein sehr modular aufgebautes Wassersystem, um verschiedene Arbeiten optimal erledigen zu können. Dazu zählen umfangreiche Gieß-, Bewässerungs- und Reinigungsarbeiten. Die Wasserpumpen werden in der Regel hydraulisch oder mechanisch angetrieben – je nach Trägerfahrzeug. Das System besteht aus einem Tragrahmen, auf dem ein Wasserfaß aufgebaut ist. Angebaut wird dann die Arbeitseinheit entweder als reine Gieß-/Bewässerungslösung oder zum Gießen, Bewässern und Reinigen in einem Aufbau. Die Größe des Wasserfasses ist abhängig vom Trägerfahrzeug, auf das die Einheit aufgebaut wird. Sie reicht von ca. 800 bis zu 3000 l auf Schmalspurfahrzeugen  bis hin zu großen  Geräteträgern (Unimog). Die Schlauchtrommeln bzw. Schlauchlänge wird dem Einzelfall angepasst; dabei werden 15 oder 20 m am häufigsten gewählt. Die Leistung der Wasserpumpen ist abhängig von der vorgesehenen Anwendung. Zum reinen Gießen werden Pumpen bis ca. 80 l/min benötigt. Bei Bewässerungsarbeiten geht die Pumpenleistung von ca. 100 bis 250 l/min bei der Baumscheibenbewässerung. Für das Modul Reinigen werden Hochdruckpumpen mit ca. 15 l/200 bar angeboten. Im Einzelfall werden auch Pumpen angeboten, um das Gießwasser aus öffentlichen Gewässern zu saugen. Zusammengefasst zu einer kompletten Einheit ist der Auf- und Abbau auf das Trägerfahrzeug sehr einfach. Die Bedienung des hydraulisch angetriebenen Wassersystems ist für den Anwender sehr einfach ausgelegt. Die Gießwerkzeuge sind den Anforderungen  entsprechend individuell wählbar.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie