Fahrzeugausbau mit Laderaumbeschichtung

Artikel vom 3. März 2021
Fahrzeug-Ausrüstung

Wartungsfreie Schutzbeschichtungen für stark beanspruchte Fahrzeugflächen sind die Spezialität der Firma KCN (Bild: KCN).

Ob offene Pritsche, geschlossener Laderaum, Kipper oder Anhänger: KCN bietet mit seiner Beschichtung für jede Fahrzeugvariante eine passende Lösung und den richtigen Schutz. Die Kunststoff-Experten bauen das Fahrzeug bei Bedarf zuerst aus oder bringen die 2-Komponenten-Hochdruckbeschichtung direkt im Fahrzeug auf. Nahtlos und wie eine zweite Haut. Die Ladefläche ist dadurch dauerhaft stoßfest, bruchsicher, resistent gegen fast alle Chemikalien und wartungsfrei. Ausbaustufen bietet KCN gleich mehrere an. Die Kunden des süddeutschen Unternehmens können sich dabei auf über 20 Jahre Anwendungserfahrung verlassen. Die einfachste ist, nur den Boden und zusätzlich circa 10 bis 20 cm an den Innenwänden zu beschichten. So entsteht eine robuste und wasserdichte Bodenwanne. Die mittlere Variante beinhaltet den Holzunterbau und die Beschichtung der kompletten Innenwände. Wer seinen Transporter rundum pflegeleicht halten und schützen möchte, lässt auch die Decke mitbeschichten. Verzurrschienen und weitere Tools zur Ladungssicherung liefert KCN auf Wunsch gleich mit. Die Fahrzeuge werden in Holzmaden bei Stuttgart beschichtet, ein Hol-/Bring-Service wird angeboten.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
URACA GmbH & Co. KG
Sirchinger Str. 15
D-72574 Bad Urach
07125 133-0
info@uraca.de
www.uraca.de
Firmenprofil ansehen