Nachhaltig und effektiv im Kehreinsatz

Artikel vom 2. November 2021
Selbstfahrende Kehrmaschinen

Die »Lynx Charge« ist eine neue elektrische Kompakt-Kehrmaschine mit 2 m³ Behältervolumen (Bild: Raso).

»Lynx Charge« ist eine elektrische Straßenkehrmaschine von Rasco, die auf der etablierten »Lynx«-Dieselkehrmaschinen-Plattform gebaut wurde. Die elektrische Kehrmaschine hat alle Merkmale ihrer Diesel-Vorgängerin beibehalten. Sie bietet dieselben Kehr- und Arbeitsleistungen, die branchenführende Autonomie, eine geräumige Fahrerkabine mit einem hervorragenden Überblick und ein zukunftsorientiertes Design. »Lynx Charge« wurde gebaut, um einen Beitrag zu einer grüneren und kohlenstoffneutraleren Welt zu leisten. Der dringende Bedarf, mit fossilen Brennstoffen angetriebene Maschinen zurückzulassen, versteht sich von selbst. Elektrisch angetriebene Fahrzeuge kommen diesem Bedarf mit einer Reihe von anwendbaren Technologien nach, die breite Akzeptanz finden müssen, um dieses Ziel zu erreichen. Ein erhebliches Hindernis auf dem Weg zum Erfolg auf dem Gebiet der Kompaktkehrmaschinen ist das Sicherstellen einer ausreichenden Arbeitsautonomie der Maschine während der ganzen Arbeitsschicht, ohne für das Nachladen anhalten zu müssen.

Großer Akku und maximale Leistungsfähigkeit

Die »Lynx Charge« bewältigt diese Herausforderung in zweifacher Hinsicht: Zunächst einmal besitzt sie einen der größten Akkus ihrer Klasse. Die Eingliederung des Akkus in die Maschine wurde ohne Beeinträchtigung anderer Fahrzeugmerkmale wie Manövrierfähigkeit oder Behälterfassungsvermögen erreicht. Zudem benutzt die Kehrmaschine jedes verfügbare Watt, um maximale Leistungsfähigkeit zu erzielen. Der Hauptelektromotor versorgt das Antriebssystem mit bis zu 90 kW-Dauerleistung. Der regelnde Antriebsumrichter kann entweder im Drehmoment- oder Geschwindigkeitsregelmodus arbeiten, je nachdem, ob die Maschine kehrt oder sich im Transport befindet. Das neue elektrische Antriebssystem ist nicht nur sauberer, sondern auch effizienter als bei einer Dieselkehrmaschine, aber auch leiser und mit geringerem Wartungsaufwand. Zwei andere Elektromotoren, jeder von seinem eigenen Umrichter geregelt, verteilen die elektrische Energie durch die Kehrmaschine. Das Sauggebläse wird von einem 11,5-kW-Motor angetrieben, welcher ihm mit genug Energie versorgt, um auch die anspruchsvollsten Arbeitslasten zu bezwingen. Andere Funktionen wie Bürsten- und Saugmundkontrolle oder Heben und Senken des Behälters werden von einem energiesparenden Load-Sensing-Hydrauliksystem angetrieben, welches wiederum von einem dritten 18,5-kW-Motor angetrieben wird. Die elektrische Kehrmaschine schöpft ihre Energie aus einem beeindruckenden 72,5-kWh-Lithium-Ionen-Akku, welcher bis zu 8 Stunden Arbeitszeit ermöglicht. Maschinenbediener können unbesorgt sein und sich darauf verlassen, dass sie ihre Arbeitsschicht komfortabel ohne Nachladen abschließen können. Das eingebaute Ladegerät mit 22 kW Leistung füllt den Akku in nur 2,5 Stunden auf, sodass die »Lynx Charge« schnell wieder zum Einsatz kommt.

Die elektrische Kehrmaschinen ist mit einem 2- oder 3-Besensystem ausrüstbar (Bild: Rasco).

Arbeiten ohne Unterbrechung

Die Akkukapazität ist nur ein Teil der Autonomie dieser Kehrmaschine. Mit einem Trinkwasser-Fassungsvermögen von 230 l in Doppeltanks sowie einem Umlauftank von 170 l besitzt sie eine ausgezeichnete Autonomie für Arbeiten über lange Zeiträume ohne Unterbrechungen zur Nachfüllung. Um maximale Effizienz zu erzielen, müssen weder der Aufnahmeschlauch noch der manuelle Hochdruckreiniger vorher zusammengebaut werden und stehen damit sofort zu Verfügung. Eine Reinigungsbreite von 2800 mm (3200 mm für ein Dreibürstensystem) zusammen mit einem kundenspezifisch gestalteten, leisen Sauggebläse mit einer Luftdurchflussmenge von mehr als 9000 m³/h bietet maximale Kehrleistung in einem kompakten Paket. Die Wasserrückführung ermöglicht eine reibungslose Strömung von angesammeltem Material und zusätzliche Staubunterdrückung. Wenn der Behälter voll ist, wird die Entladung dank einer Kipphöhe von mind. 1,55 m und einer hydraulisch angetriebenen Behältertür zum leichten Spiel. Steigungen mit der »Lynx Charge« zu »bezwingen« ist kein Problem, selbst wenn ihr leichter Alu-Behälter von 2 m³ mit 4500 kg maximalem Ladungsgewicht beladen ist – sie kann 30 % Steigungen meistern. Die Kehrmaschine bewegt sich zudem schnell von einem Ort zu anderem mit einer Höchstgeschwindigkeit bis zu 50 km/h im Transportmodus. Das Kehren wird mit einer maximalen Geschwindigkeit bis zu 12 km/h durchgeführt. Eine zweiachsige Steuerung wird von einer elektronischen Sicherheitssteuereinheit unterstützt und die Vorderachse steigt um 48 Grad.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie