Weiterentwicklungen der Kippanhänger

Artikel vom 13. September 2022
OHNE_UNTERKATEGORIE

Die Unsinn Fahrzeugtechnik bringt pünktlich zum Herbstanfang mehrere Weiterentwicklungen ihrer Kippanhänger auf den Markt. Dadurch zeigt das mittelständische Familienunternehmen einmal mehr, warum seine Kipper ein absolutes Muss für den professionellen Einsatz sind. Denn als echte Multitalente meistern sie verschiedenste Einsätze spielerisch. Schüttgut wie Sand, Späne, Erde, Kies oder Natursteine werden ebenso mühelos transportiert wie Baumaschinen, Minibagger oder Rasenmäher.

Der Maschinentransporter-Zweiseitenkipper Typ »DUO« von UNSINN ist ein Pritschenhochlader mit nach hinten kippbarer Ladefläche und ein Seitenkipper zugleich. Das macht ihn zu einem echten Allrounder (Bild: Unsinn).

Den Dreiseitenkipper Typ »UDK-S« gibt es nun mit 400 mm hohen Stahlbordwänden und integrierter pulverbeschichteter Netz- und Planenleiste in Schwarzgrau. Das Modell ergänzt die bewährte  »UDK«-Anhängerserie von Unsinn. Ebenfalls neu: Das  Ladungssicherungssystem Spinlock, bei dem die Zurrpins flächig im Brückenboden verbaut sind, ist jetzt bei allen »UDK«-Modellen Teil der Serienausstattung. Alle Modelle verfügen zudem standardmäßig über einen integrierten Rampenschacht mit klappbarem Kennzeichenhalter.

Der neue Dreiseitenkipper Typ »UDK-S« mit Stahlbordwand sowie integrierter Netz- und Planenleiste ist für härteste Einsätze konzipiert (Bild: Unsinn).

Die Ladefläche des »UDK« kann mittels Elektro-Hydraulik auf drei Seiten gekippt werden. Sollte die E-Hydraulik zum Kippen einmal nicht zur Verfügung stehen, lässt sich die Kipperbrücke einfach und bequem mithilfe der »Pumpless«-Hydraulik bewegen, die hier als Notfall-System installiert ist. Ein über die gesamte Fahrzeugbreite durchgehender Stahlboden, der eine einfache Reinigung ermöglicht, sowie die massive Bauweise der Kippbrücke und des Rahmens verleihen dem »UDK« seine besondere Robustheit. Damit ist der Kipper selbst für schwere Lasten optimal gerüstet.

Notpumpe »Pumpless« (Bild: Unsinn).

Eine Neuerung gibt es auch beim Maschinentransporter-Zweiseitenkipper Typ »DUO«. Er erhält zusätzlich zur Elektrohydraulik die Notpumpe »Pumpless« – eine bequeme Alternative zur Handpumpe. Die Anwendung ist denkbar leicht: Zum einfachen und schnellen Kippen kann der Anhänger im Notfall mithilfe eines Akkuschraubers in weniger als zwei Minuten komplett gekippt oder dosiert in die gewünschte Position gebracht werden. Selbst schwere Lasten können damit mühelos bewegt und entladen werden. Die Pumpe lässt sich mit allen handelsüblichen Akkuschraubern mit mindestens 45 Nm Drehmoment antreiben.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Schelling Nutzfahrzeuge GmbH
Westerburger Weg 26
D-26203 Wardenburg
04407 7176-0
verkauf@schelling-nfz.de
www.schelling-nfz.de
Firmenprofil ansehen