Drei-Seiten-Alu-Kipper

Artikel vom 25. Januar 2021
Anhänger und Aufbauten

Eine Eigenentwicklung, die mehr Nutzlast ermöglicht, ist der neue Drei-Seiten-Kipper (Bild: DeBondt Fahrzeugaufbauten).

Nach über zwei Jahrzehnten im Bereich der Nutzfahrzeugaufbauten geht die Firma De Bondt Fahrzeugaufbauten aus Hamm in Westfalen neue Wege mit einem eigenen Produkt: dem De Bondt Alu-Kipper. Der Drei-Seiten-Kipper ist eine Mischkonstruktion aus verzinktem Stahlunterbau und einem Oberbau in Aluminium-Schweißkonstruktion. Mit dieser Bauweise zielt das Unternehmen auf den immer stärker wachsenden Markt der Nutzfahrzeuge bis 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht ab. Immer strenger werdende Sicherheitsnormen bringen immer schwerer werdende Fahrgestelle mit sich, wodurch laufend weniger Nutzlast verbleibt. De Bondt hat sich zum Ziel gesetzt, mit der Eigenentwicklung einen Aufbau zu gestalten, der wieder mehr Nutzlast ermöglicht. Dies wird durch eine leichte Bauweise mit Aluminium statt Stahl, die – abhängig von der Aufbaulänge – 90 bis 120 kg an Gewicht einspart. Neben dem neuen Kipper werden auch folgende Produkte vertrieben: Maxilift Ladekrane, Maxistab Zusatzabstützungen, City-Hakengeräte von Cornut, Kühl- und Tiefkühlkoffer von Zonta Coldline sowie 4×4-Antriebstechnik von Dangel.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie