Winterdienstgeräte

Artikel vom 27. Januar 2021
Schneepflüge

Winterdienstfahrzeug mit Drutzel- Schwinglenker-Schneepflug und Küpper-Weisser-Streuer.

Die Harald Drutzel GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das seit mehr als 30 Jahren hochwertige Produkte im Bereich Winter- und Sommerdienstmaschinen für den kommunalen Einsatz herstellt, vertreibt und vermietet. Geschäftsführer Harald Drutzel ist seit 1987 als Handelsvertreter in Bayern und Thüringen tätig und vertritt dort vor allem die Firmen Küpper Weisser, Holten, Küper, Scarab, Dulevo und Gensler Soleerzeugeranlagen. 1990 wurde ein Büro in Erfurt eröffnet und seit 1992 eine eigene Produktion in Sömmerda aufgebaut. 1993 wurde die neue Produktionshalle in Sömmerda eingeweiht. Hergestellt wurden anfangs vor allem Leitpfostenwaschgeräte in verschiedenen Ausführungen für Fahrzeuge unterschiedlicher Größe. Eine weitere Produktlinie umfasst die Vorbaukehrwalzen, die mit Besenbreiten von 1,50 m bis 2,80 m hergestellt werden (s. Kapitel 5). Seit 1998 wurde das Produktionsspektrum durch Schneepflüge abermals erweitert, so dass in der Produktionsstätte im thüringischen Sömmerda von der Planung bis zur Fertigung alles unter einem Dach realisiert wird. Alle angebotenen Schneepflüge sind mit wartungsfreien und hochelastischen Schwinglenkern ausgestattet, die ein optimales Ausweichverhalten des Schneepfluges garantieren. Als Alternative zu den Schwinglenker-Schneepflügen werden seit dem Winter 2017/2018 in Sömmerda auch Schneepflüge mit Stahllenkern produziert. Das Produktionsprogramm für den Winterdienst umfasst die Herstellung von Schneepflügen mit Pflugbreiten von 1,6 m bis 2,4 m für Kleingeräteträger, 2,4 m bis 3,3 m für leichte und mittelschwere Trägerfahrzeuge, 2,8 m bis 4,0 m für mittlere und schwere Trägerfahrzeuge, 4,3 m auf 3,3 m als Klappscharpflug für den Einsatz auf mehrspurigen Bundes- und Landstraßen mit schmalen Ortsdurchfahrten sowie 5,0 m auf 4,0 m als Klappscharpflug für den Einsatz auf Autobahnen.

Ein Klappscharschneepflug von Drutzel. Die Arbeitsbreite kann durch das Einklappen einer Pflugschar (auch während der Fahrt) von 4,3 auf 3,3 m reduziert werden.

Alle angebotenen Schneepflüge sind mit wartungsfreien und hochelastischen Schwing­lenkern ausgestattet, die ein optimales Ausweichverhalten des Schneepfluges garantieren. Einen inhabergeführten Betrieb verantwortungsbewusst zu betreiben, bedeutet auch, dass die Nachfolge rechtzeitig geregelt sein muss. So war ab 2005 Alexander Drutzel als Mitgeschäftsführer und seit 2011 als alleiniger Geschäftsführer eingesetzt. Durch den Erwerb eines neuen Hauptgebäudes 2012 mit integrierter Werkstatt im Hauptsitz in Obergünzburg wurden alle administrativen und verwaltungstechnischen Tätigkeiten im Allgäu gebündelt. Des Weiteren werden in Obergünzburg durch den Ein- und Anbau von Hydraulikanlagen, Schneepflügen und Streumaschinen komplett Fahrzeuge für den sofortigen Winterdiensteinsatz zusammengestellt, die bei Bedarf für das Winterhalbjahr auch gemietet werden können. Ein tragischer Unfall im Jahr 2014 führte dazu, dass Harald Drutzel wieder die Geschäftsführung übernahm  und lies das Unternehmen noch näher zusammenrücken. Die Harald Drutzel GmbH soll zudem in Familienhand bleiben und wird durch Petra Drutzel ab Januar 2020 als Prokuristin (zusammen mit Harald Drutzel) und einem neuen Geschäftsführer weitergeführt.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie