Druckluftspaten für ergonomisches Arbeiten

Artikel vom 20. Oktober 2021
Geräte und Maschinen

Der Vogt TurboSpaten »VTS« bricht z. B. Erdschichten leichter auf oder verdichtet mit entsprechenden Aufsätzen Schotter. (Bild: Vogt).

Der 6 kg leichte Vogt »TurboSpaten« hat so viel Schlagenergie, dass der Asphaltaufbruch bei Straßenreparaturen oder die Handschachtung in gefrorenen Böden problemlos durchführbar ist. Auch ist der Luftverbrauch so gut optimiert, dass selbst ein üblicher 230-V-Kompressor oder gar der Druckluftanschluss von Lkw oder Unimog ausreicht. Gerade diese Nutzfahrzeugversorgung macht sich schnell bezahlt, wenn im Frühjahr die Frostaufbrüche repariert werden, wenn Schilder bzw. Straßenleitpfosten gesetzt oder Schneepfähle eingeschlagen werden. Der Betrieb über Baukompressoren ist genauso möglich, wenn dieser z. B. bei Kanalsanierungs- oder Hausanschlussarbeiten für andere Maschinen in greifbarer Nähe ist.

Auch zum Verdichten in engen Bereichen (Rohrgräben), zum Unterstopfen von Rohren und zum Einbringen von Schotter und Asphalt direkt an Schacht- oder UF-Hydranten bewährt sich der Spaten. Des Weiteren ist er auch für den Abbruch und die Sanierung geeignet. Mit Spitz-, Flach- und Breitmeißeln lassen sich Zaun- und Spielzeugfundamente aufbrechen, wenn der öffentliche Spielplatz mal wieder neu bestückt werden kann. Selbst gebundene Pflasterfugen lassen sich damit aufstechen, danach verdichtet die Stampferplatte den Untergrund neu und passgenau. In der Summe resultiert die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten also aus der praxisnahen Werkzeugvielfalt gepaart mit der Wendigkeit der Leichtbaukonstuktion.

Mit der Druckluftlanze wird das Erdreich gelockert und empfindliche Leitungen schonender freigelegt (Bild: Vogt).

»Vogt-Lanze«

Ein weiteres Gerät für den Kommunalen Einsatz ist die »Vogt-Lanze«. Sie beschleunigt Druckluft auf Überschallgeschwindigkeit, um Erdreich zu lockern, ohne jedoch Kabel und Leitungen zu beschädigen. Dies spart schnell hohe Reparaturkosten an Leitungen. Bodenverhältnisse können untersucht werden, ohne erst einen Verbau einzubringen; auch Brückenunterseiten können aus dem Stand heraus gereinigt werden. Das Haupteinsatzgebiet bleibt jedoch das Lockern von verdichteten Böden und das Suchen von Leitungen im Erdreich. An der umfangreichen Geräte-, Werkzeug- und Zubehörvielfalt lässt sich sehr gut die Entwicklung zum Profi-Anbieter im Kommunalbereich bzw. den Behörden nachvollziehen.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Schelling Nutzfahrzeuge GmbH
Westerburger Weg 26
D-26203 Wardenburg
04407 7176-0
verkauf@schelling-nfz.de
www.schelling-nfz.de
Firmenprofil ansehen