Sortiment um »City-Pritsche« erweitert

Artikel vom 17. November 2021
Anhänger und Aufbauten

Die »City-Pritsche« erweitert das Abrollsystem-Sortiment von Unsinn. Sie ist auch mit dem patentierten Ladungssicherungssystem »Spinlock« ausgestattet (Bild: Unsinn).

Vielseitig und effizient: Mit einem Abrollkipper und der neuen »City-Pritsche« der Unsinn Fahrzeugtechnik ist man für unzählige Einsätze optimal ausgestattet. Bei der Ladungssicherung setzt der Transportprofi aus Bayern ab sofort auf das patentierte »Spinlock«-System, das bereits bei den Dreiseitenkipper-Modellen des Unternehmens erfolgreich angewendet wird.

Stabile Bauweise

Das Ladungssicherungssystem sorgt dafür, dass sämtliches Transportgut wie Paletten, Minibagger, Rasenmähertraktoren sowie Baumaschinen und Arbeitsgeräte während der Fahrt perfekt gesichert sind. Verteilt über die gesamte Containerlänge (3300 bis 4200 mm), gibt es sowohl auf als auch unter der Ladefläche bis zu 22 Zurrpins. Sie sind mit jeweils bis zu 2000 daN belastbar.

Die neue »City-Pritsche« ist in Längen von 3300 bis 4200 mm verfügbar (Bild: Unsinn).

Die »City-Pritsche« überzeugt außerdem mit ihrer stabilen Bauweise und verfügt über einen Brückenboden aus 3 mm Stahlblech. Die abklapp- und abnehmbaren Alubordwände (modular in verschiedenen Höhen erhältlich) ermöglichen, die Pritsche von zwei Seiten zu beladen. Die Alu-Heckklappe ist pendelnd gelagert und kann ebenfalls abgenommen werden. Sie ist mit einem Gewicht von bis zu 3,2 t überfahrbar. Die zwei Ablaufrollen aus Polyamid sind besonders leise und bodenschonend. Dank des modularen Aufbaus und des praktischen Zubehörs wie Bordwand- oder Stahlgitteraufsätze, Werkzeughalter, Planen und Spriegel sowie Netzleisten bleibt man bei sämtlichen Transportaufgaben stets flexibel.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie