Heißwasser gegen Unkraut

Artikel vom 20. Juli 2022
Thermische Wildkrautbeseitigung

Die »MCB 3.0« von Empas steht für einen moderne und nachhaltige Unkrautbekämpfung, selbst für die Reinigung von schwer zugänglichen Stellen. Es handelt sich hierbei um eine multifunktionale, besonders umweltbewusste und modulare Maschine.

»MCB-30« Heißwassersystem auf einem Geräteträger mittels Schieberahmen (Bild: Empas).

Auf der Fachmesse »tecland« – Technik für Landschaftsbau und Landschaftspflege – hat Empas seine Produktpalette in Hamm vorgestellt. Der Gerätehersteller und Spezialist für die Heißwasser-Wildkrautbekämpfung und -Reinigung zeigte dort unter anderem das Modell »MCB 3.0«.

Die Unkrautbekämpfungsmaschine »MCB 3.0« zeichnet sich durch die ausgereifte automatische Temperaturkontrolle aus, die das Heißwasser auf konstant 99,8 bis 99,9 Grad hält. Der Brenner kann mit Gas oder Diesel betrieben werden, der Pumpenantrieb erfolgt elektrisch oder mittels Benzin. Dabei weisen sowohl die Gas-Brenner-Technologie als auch der Elektroantrieb besonders geringe Emissionswerte und eine niedrige Lautstärke im Betrieb auf. Der neue Schieberahmen ermöglicht einen modularen und flexiblen Aufbau.

Zusätzlich können – mit einer speziellen Hochdrucklanze von 150 bar – auch Arbeiten wie Hochdruckreinigung und Desinfektion mit Heißwasser erledigt werden.

Empas ist seit 1999 erfolgreich als Hersteller von Geräten für die Heißwasser-Wildkrautbekämpfung und -Reinigung tätig. Qualität, Zuverlässigkeit, Praxisorientierung und der verantwortungsbewusste Umgang mit der Umwelt sind Grundwerte des Unternehmens. Kunden erhalten einfach bedienbare Maschinen in höchster Qualität und auf dem aktuellsten Stand der Technik. Die Produktion findet in den eigenen modernen Fertigungshallen in Venendaal statt.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie