Schnellwechselsystem für weitere Radlader erhältlich

Artikel vom 28. Oktober 2022
Maschinen und Geräte für den GaLaBau

Das vollautomatische Schnellwechselsystem »Likufix«, eine Eigenentwicklung von Liebherr und bekannt von den Liebherr-Hydraulikbaggern, hat sich in den vergangenen Jahren auch bei den Radladern der mittelgroßen Baureihe bewährt. Es entfaltet seine Vorteile bei Arbeiten, die den Einsatz unterschiedlicher Anbauwerkzeuge erfordern. Mit »Likufix« kann der Maschinenführer mechanische und hydraulische Anbauwerkzeuge sicher und komfortabel per Knopfdruck von der Kabine aus tauschen.

Dank »Likufix« ist ein effizienter und sicherer Wechsel zwischen verschiedenen hydraulischen Anbauwerkzeugen möglich (Bild: Liebherr).

Liebherr erweitert die Verfügbarkeit seines vollautomatischen Schnellwechselsystems »Likufix« auch für weitere Radlader-Modelle. Es ist ab sofort für die beiden Compactlader »L 506« und «L 508«, für die beiden Stereolader »L 507« und »L 509« sowie für die XPower-Großradlader bis zum »L 580« erhältlich. Wie gewohnt ist »Likufix« für die mittelgroßen Liebherr-Radlader »L 526«, »L 538« und »L 546« im Angebot.

Die kleineren Liebherr-Radlader vom »L 506 Compact« bis zum »L 509 Stereo« sind als vielseitige Allrounder bekannt. Mit »Likufix« erhöht sich ihre Flexibilität noch weiter. Denn der Maschinenführer kann binnen Sekunden per Knopfdruck z. B. zwischen einer hydraulischen 4-in-1-Klappschaufel, einer Ladegabel oder einer Kehrmaschine wechseln. Er verliert dabei keine wertvolle Zeit, weil der Anschluss der hydraulischen Leitungen automatisch und zuverlässig erfolgt.

Wie hier bei einem »L 507 Stereo« zu sehen ist, ist die »Likufix«-Hydraulikkupplung sicher und robust am Schnellwechsler verbaut (Bild: Liebherr).

Das Arbeiten mit hydraulischen Anbauwerkzeugen wie Hochkippschaufeln, Schaufeln mit Niederhalter, Holzgreifern oder Separatorschaufeln ist typisch für größere Radlader. Darum bietet Liebherr sein vollautomatisches Schnellwechselsystem auch für größere Radlader-Modelle an. »Likufix« ermöglicht es dem Maschinenführer, diese und weitere Werkzeuge unkompliziert per Knopfdruck von der Kabine aus zu tauschen. Das erhöht die Sicherheit, denn beim Ausrüstungswechsel muss er die Kabine nicht verlassen und damit, etwa auf einem Recyclinghof mit Werksverkehr, kein Risiko eingehen.

Das Schnellwechselsystem ist auf harte Anforderungen vorbereitet. Die Hydraulikkupplung lagert auf Federn. Die Kräfte, die auf den Schnellwechsler wirken, übertragen sich somit nicht auf das Kupplungssystem. Selbst bei langen Einsatzzeiten sind die Verbindungen zwischen den Hydraulikkreisen absolut dicht. Um die Wartung zu erleichtern, sind alle beweglichen Einzelteile leicht zugänglich. Kunden können bei Bedarf Reinigung und einfache Wartungstätigkeiten, wie das Wechseln einer Dichtung, leicht selbst durchführen.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie
Schelling Nutzfahrzeuge GmbH
Westerburger Weg 26
D-26203 Wardenburg
04407 7176-0
verkauf@schelling-nfz.de
www.schelling-nfz.de
Firmenprofil ansehen


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Mailjet zu laden.

Inhalt laden